Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.



Tashi delek,

gerade in dieser herausfordernden Zeit des Wandels ist es besonders wichtig, in unserer Mitte zu bleiben und unseren inneren Frieden sowie unsere Abwehrkräfte zu stärken. Dabei möchte ich Dich von Herzen unterstützen - mit der tiefen Kraft der heilenden Steine. Dank meiner langjährigen Erfahrung in der Steinheilkunde konnte ich für dich einw kraftvolle Mala kreieren. Ich habe die wirkungsvollsten Heilsteine so kombiniert, dass sie das Immunsystem stärken und vor einer Virusinfektion beschützen bzw. die Beschwerden lindern können. 

Entstanden ist eine wunderschöne Mala aus Heliotrop, Schungit, Türkis und Onyx, die ich selbst derzeit Tag und Nacht trage. Geschmückt ist sie mit einem kraftvollen Doppel-Dorje, der ein sehr bedeutender Ritualgegenstand in tibetischen Raum ist. Man nennt ihn auch Vajra. Er verkörpert das männliche Prinzip, die Unzerstörbarkeit und Unvergänglichkeit. 

Hier findest Du mehr Infos zu dieser heilsamen Mala

Von ganzem Herzen wünsche ich Dir viel Kraft und Energie. Achte auf Deinen Körper, Deinen Geist und Deine Seele. Reflektiere stets die Informationen von außen. Keiner kann uns sagen, was auf uns zukommen wird. Aber eines wissen wir gewiss: es kommt nur auf den jetzigen Moment im Hier und Jetzt an.

Bitte bleib gesund!


Diese Mala wurde mit 108 Perlen aus Heliotrop, Schungit, Onyx und Türkis gefertigt. Die Zwischenelemente sind aus vergoldetem Sterlingsilber. Eine Kugel aus Onyx dient als Guruperle. Den Abschluss ziert ein Doppel-Dorje.

Die Kombination dieser heilenden Steine wurde speziell zur Stärkung des Immunsystems und zur Abwehr von Viren und Bakterien von mir zusammengestellt. Erstmals gehe ich hier auf die körperlichen Wirkungen der einzelnen Steine ein. Sehr wichtig: Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass die Energie der Steine nur therapiebegleitend wirkt und keinesfalls einen Arzt und dessen medizinischen Rat ersetzt!



Heliotrop

Mythologische Überlieferung:
Seit der Antike ist der Heliotrop als Heilstein wegen seiner enormen Kraft bei Entzündungen und Infektionen sehr beliebt. Sein Name bedeutet soviel wie "Sonnwendstein" und bezieht sich auf magische Verwendungen, wie sie in alten Schriften überliefert sind. Er ist u.a. auch als Hildegardjaspis und Blutstein bekannt.

Spirituelle Wahrnehmung:
Abgrenzung, Kontrolle und Selbstschutz sind die zentralen Themen des Heliotrops. Er wirkt einerseits stark beruhigend bei Nervosität und Gereiztheit, andererseits belebt er uns bei Erschöpfung und Müdigkeit. Dieser Stein regt unsere Traumtätigkeit an und hilft uns, auch bei unvorhergesehenen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren.

Körperliche Wirkung:
Der Heliotrop ist bekannt dafür, das Immunsystem zu stärken und den Körpfer vor Infektionen zu schützen. Er hilft dabei zu entgiften und neutralisiert Übersäuerung.

Chakra-Zuordnung:
Anahata-Chakra (Herz)


Schungit

Der Schungit entstammt etwa zwei Milliarden Jahre alten Algen, die die Energie des Sonnenlichts speicherten und in den reinen Ur-Ozeanen lebten. Wie der Diamant besteht er zum größten Teil aus Kohlenstoff, dem Grundbaustein allen Lebens. Die geheimnisvolle Quintessenz des Schungits sind die Fullerene. Bis heute konnten natürlich vorkommende Fullerene nur im Schungit festgestellt werden. Fullerene bekämpfen freie Radikale und reinigen so den Körper. Schon geringste Dosen an Fulleren sind genauso effektiv wie sehr viel größere Mengen anderer Antioxidantien. Schungit ist der einzige Stein, der in der Lage ist, Strom zu leiten. Er stabilisiert zudem das Bio-Feld des Menschen.

Mythologische Überlieferung:
Dieser sagenumwobene Stein wird auch „Stein des Lebens“ genannt. Er genießt den Ruf als allumfassender Heilstein und wird seit Jahrhunderten in der russischen Volksmedizin als Heilmittel verwendet, da er als einer der größten, natürlichen Antioxidantien zählt. Auch als Talisman wird er sehr geschätzt.

Spirituelle Wahrnehmung:
Der Schungit soll den Körper und den Geist seines Trägers vor negativen Einflüssen schützen, unnötigen Ballast einziehen und den Ursprung wiederherstellen. Er ist ein Stein, der sich niemals negativ auflädt und für Harmonie und Einklang in uns sorgt. Seine Wirkung ist sanft, jedoch spürbar auf energetischer Ebene und damit Heilungsprozesse unterstützt.

Körperliche Wirkung:
Schungit ist einer der stärksten Heilsteine, denn er verfügt über antimikrobielle Substanzen und wird als natürliches Antibiotikum geschätzt. Auf Viren soll dieser Stein inaktivierend wirken.

Chakra-Zuordnung:
Muladhara-Chakra (Wurzel)


Türkis

Mythologische Überlieferung:
Als Schutzstein gegen Zauber und negative Einflüsse wurde der Türkis in vielen Kulturen dieser Erde als Amulett für Kraft, Lebensfreude und Gesundheit getragen. Für die Indianer, und auch Tibeter, ist er ein heiliger Stein, der die Verbindung zwischen dem Himmel und den Seen herstellen soll. Er gilt seit jeher als ein glücksbringender Stein und wird auch als Schutzstein von vielen Kulturen sehr geschätzt. Vor allem Menschen, die viel auf Reisen oder verschiedensten Gefahren ausgesetzt sind, sollten Türkis tragen.

Spirituelle Wahrnehmung:
Der Türkis ist ein sehr kräftiger Stein und macht uns bewusst, dass wir der Schmied unseres eigenen Glücks sind. Er gleicht Stimmungsschwankungen aus, fördert das Selbstbewusstsein und macht seinen Träger und hellwach, aber dennoch innerlich ruhig. Dieser Stein fördert eine gute Intuition. Während der Meditation verbindet er uns mit der Schönheit des Universums und der Natur.

Körperliche Wirkung:
Der Türkis lindert Virusinfektionen, stärkt die Regenerationsfähigkeit und wirkt entzündungshemmend und entgiftend. Er wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus und hat heilende Wirkungen in Bezug auf den Hals-Rachenraum und der gesamten Atemwege - einschließlich der Lunge.

Chakra-Zuordnung:
Anahata-Chakra (Herz) und Vishuddha-Chakra (Hals)


Onyx

Mythologische Überlieferung:
In der Antike und bei fast allen Naturvölkern – besonders den schamanischen Navajo-Indianern – hat der schwarze Onyx den höchsten Stellenwert bei magischer Heilkunst. Aber auch als Gegenkraft gegen Hexen und Zauberer. Die Griechen ehrten ihn überdies als Beschützer der einen, der großer Liebe.

Spirituelle Wahrnehmung:
Der Onyx ist ein sehr besonderes Mineral, das den Willen stärkt und prägt. Er fördert die Selbstverwirklichung, einen gesunden Egoismus und analytisches Denken. Er stärkt das Selbstbewusstsein und hilft uns dabei Ziele zu verfolgen. Er schärft die Sinne bis hin zu Momenten tiefer Einsicht. Eine nie versiegende Quelle starker Energien.

Körperliche Wirkung:
Der Onyx stärkt das Immunsystem gegen Infektionsanfälligeit und Virenbefall.

Chakra-Zuordnung:
Muladhara-Chakra (Wurzel)





Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

SATYA MANI - buddhistische Gebetsketten (Malas)
Ulrike Wiechmann
Geranienstr. 5
82031 Grünwald
Deutschland

08912125885
ulrikewiechmann@satyamani.de